Skip to main content
Hauptnavigation

Aktuelles

 

 

Bundessieger 2020

Seit über drei Jahrzehnten gilt der SALON Österreich Wein als die Staatsmeisterschaft des heimischen Weins, sein Urteil genießt höchstes Vertrauen bei Winzern, Händlern und Konsumenten.
Aus Tausenden Einreichungen für die Landesprämierungen ermittelte eine unabhängige Verkostungsjury in Blindverkostungen die besten Weine des Landes für die Aufnahme in den SALON Österreich Wein. 126 der 270 SALON Weine 2020 stammen aus dem Spitzenjahrgang 2019. Die Besten der jeweiligen Sorten- und Geschmackskategorien, die 17 SALON Sieger, und die 10 von Experten nominierten SALON Auserwählten wurden im Rahmen einer Pressekonferenz zahlreichen Journalisten präsentiert.
In einem Blindverkostungs-Marathon werden die Besten der Besten gekürt, darunter auch das Weingut Frühwirth, welches heuer in der Kategorie „Schmeckerte" mit seinem „Gelben Traminer 2019 Vulkanland Steiermark DAC" den Bundessieg errang. Die Siegerurkunde durfte Fritz Frühwirth aus den Händen von Chris Yorke (Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing GmbH) entgegennehmen. Wir gratulieren recht herzlich!

 

Bundesweinkönigin Diana I., Fritz Frühwirth, ÖWM Geschäftsführer Chris Yorke

Sieg bei der WOCHE-WeinChallenge 2020

Rekordverdächtige 800 (!) Weine stellten sich heuer diesem landesweiten Weinvergleich. Das Weingut Frühwirth konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und belegte in der Kategorie „Traminer" den 1. Platz.
Fritz Frühwirth durfte im Schloss Ottersbach in Großklein die begehrte Siegertrophäe in Empfang nehmen. Wir gratulieren recht herzlich zum Sieg!. Herzlichen Glückwunsch auch an die Produzenten weiterer Finalweine: Daniel Tegel, Christian Gschaar, Günther Domittner, Josef Nell und Friedrich Frühwirth (2 Weine).

 


Steirische Landesweinbewertung 2020 – drei Landessieger für Klöch

Bei der „Steirischen Landesweinbewertung 2020“ konnten sich drei Betriebe gegen die besonders starke Konkurrenz durchsetzen und dürfen sich daher ab sofort „Landessieger 2020“ nennen. So konnte das Weingut Frühwirth in den Kategorien „Traminer trocken/halbtrocken“ und „Lagenwein Burgunder“ sowie das Weingut Schuster-Tegel in der Kategorie „Prädikatswein“ jeweils den Sieg erringen. Wir gratulieren recht herzlich zu dieser landesweit höchsten Auszeichnung. Die Überreichung der begehrten Siegertrophäen fand im Steiermarkhof in Graz statt. Herzlichen Glückwunsch an die weiteren Finalisten: Günther Domittner, Fritz Frühwirth und Josef Nell (Kategorie „Traminer trocken/halbtrocken“) sowie Rudi Schuster (Kategorie „Prädikatswein“).


20 Jahre Klöcher Traminer Open

Jahr für Jahr huldigt man seit 1999 in Klöch der Rebsorte, die mittlerweile untrennbar mit der Weinbaugemeinde verbunden ist – dem Traminer. Anlässlich des Jubiläumsjahres haben sich die Verantwortlichen der Klöcher Traminer-Winzer, allen voran Geschäftsführer Günther Klöckl, ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen.

So starteten die Feierlichkeiten vor der örtlichen Vinothek mit einer Traminer-Riedenwanderung auf einem kurzen Teil des östlichen Traminer-Wanderweges. Geführt von Alfred Klöckl und Bruno Klimbacher machten sich etwa 40 Freiluftbegeisterte bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg zur Aussichtsplattform am Hochwarth, wo sie mit Backhendl und – wie sollte es anders sein – einem Glas Klöcher Traminer empfangen wurden. Anschließend ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Am Abend stand sogleich der nächste Höhepunkt auf dem Programm. Im restlos ausverkauften Veranstaltungssaal des Zehnerhauses in Bad Radkersburg servierten die Starköche Johann Lafer und Hans-Peter Fink den geladenen Gästen feinste Kulinarik, hergestellt ausschließlich mit wertvollen und hochqualitativen Produkten aus der Region und begleitet von den besten Klöcher Traminer-Weinen. Klöch´s Bürgermeister und zugleich Obmann der Klöcher Traminer-Winzer Josef Doupona und der Obmann des Weinbauvereines Klöch Fritz Frühwirth überreichten am Schluss des viergängigen Gala-Menüs Johann Lafer einen Gewürztraminer-Rebstock – auf dass er hochwertige vulkanländische Qualität in seinem Ursprung nach Deutschland mitnehme.

Den Abschluss der Feierlichkeiten bildete das traditionelle Klöcher Traminer Open auf der Burgruine Klöch. Insgesamt 16 Traminer-Winzer präsentierten dabei über 400 Gästen aus nah und fern den Weinjahrgang 2019 zur Verkostung, begleitet von ebenso vielen Essensdurchgängen. Moderator Gregor Waltl führte gewohnt launig und humorvoll durch die mehrstündige Veranstaltung, ehe sich der Klöcher Traminer und seine Fans, was das Feiern anbelangt, wieder für ein Jahr ins „Private" zurückziehen.